[PCShow-Logo]

 Willkommen, Gast | Jetzt registrieren! 

Username: | Passwort:     

Startseite Specials CeBIT 2013 IE 9 IE 10 Office 2010 Office 2013 Windows 7 Windows 8 Download Editionen Meinung? Windows Phone 7 Windows Phone 8 Surface Neuigkeiten Mobile Version RSS-Feed Tipps & Tricks Bios Browser Office Tuning Tutorials Windows Forum Windows 8 Windows 7 Windows Vista Windows XP Office Computerlexikon Windows 8 Windows 7 Internet Explorer Office 2013 Surface History Computer Windows PCShow.de Sicherheit Erste Schritte Sicherheitstest

Banner Partner Linkliste Regeln Kontakt Presse/-stimmen

Windows Phone 8: Datasmart als Speicherüberwachung

Weitere Bilder des zukünftigen Smartphone-Betriebssystem Windows Phone 8 (Codename Apollo) sind aufgetaucht. Sie zeigen das sogenannte Datasmart von Windows Phone 8 und seine Funktionen. Wird Windows Phone 8 nun Windows 8 immer ähnlicher?

Datasmart als Windows Phone 8 Datenzentrale


Datasmart 8 ist eine Überwachungsfunktion von Windows Phone 8, mit die Speicherverwendung verwaltet werden kann. Der Screenshot zeigt die einzelnen überwachten Speicher:

(Bildquelle: nokiainnovation.com)


Der erste Balken zeigt, wie viel Speicher noch zur Verfügung steht. Im zweiten Balken ist zu erkennen, wie viele Tage im Datentarif verbleiben. Also wann im Windows Phone 8 Gerät Daten gedrosselt übertragen werden. Dafür können ebenfalls Angaben separat zu den einzelnen Apps angezeigt werden. In dem Kreisdiagramm im unteren Teil kann abgelesen werden, wie groß der Anteil ist, der gerade verwendet wird. Diese Datasmart-App kann über eine Live Tile (Kachel) erreicht werden.

Windows Phone 8 als halbes Windows 8?


Die gezeigte Funktion an sich ist noch nichts Besonderes, sondern das Potential, was in dieser App steckt. Es lässt sich daraus schließen, dass Windows Phone 8 einen ARM-Prozessor (wie er in Tablet-PCs seine Anwendung findet) unterstützt, da diese Form der Speicherverwaltung auf derzeitigen Windows Phone 7 bzw. Windows Phone 7.5 (Codename Mango) nicht möglich ist.

Windows Phone 8 (Codename Apollo) könnte daher als eine abgespeckte Version von Windows 8 betrachtet werden. Wie bereits berichtet, wird Windows Phone 8 die lange vermutete Skype-Integration ermöglichen und somit einen weiteren Schritt zur Verknüpfung der Microsoft-Systeme antreten. Insbesondere die schlechten Absatzzahlen des Smartphone-Betriebssystems haben Microsoft dazu gezwungen, Windows Phone auszubauen.

Wichtig sind im Smartphone-Bereich die Apps. Hierfür hat Microsoft bereits mit der Einführung einer gleichen Kernel-Basis gesorgt, sodass die Apps für Windows Phone 8 und Windows 8 gleich programmiert werden. Am 20. Juni wird auf dem Windows Phone Summit das Geheimnis gelüftet, was sich genau ändern wird. Eines ist jedoch klar: Windows Phone 8 und Windows 8 werden enger zusammenrücken.


Quelle: Bildquelle: nokiainnovation.com
Über den Autoren Jan Hermeneit ist stellvertretender Inhaber von PCShow.de und beschäftigt sich studienbedingt schwerpunktmäßig mit Microsoft Office. Er zeigt Szenarien auf, wie Studenten ihren Uni-Alltag optimieren und Microsoft-Technologien einsetzen können, um geräteübergreifend zu arbeiten.

Google+ Twitter Facebook Xing
geschrieben am 14.06.2012 um 12:15 Uhr
Bilder zum Artikel
 
Kommentare

 
  Amazon.de


 

 © 2003-2014 by PCShow.de - Alle Rechte vorbehalten | Impressum

Offizielles Microsoft CLIP-Mitglied seit dem 05.02.2004



Partnerpublikationen von PCShow.de (mehr)

netzwerktotal.de | pctweaks.de | win-page.de

 

Weitere Links: tobias ullrich - mobile user experience | tobitech.de



Beliebte Artikel auf PCShow.de: Windows 8 kostenlos downloaden, windows key ändern, windows 7 product key ändern, pop3 smtp server, windows xp neu installieren
Archiv: Testberichte